Hilfe

Weil die Gefahr noch nie so nah war

Wusstest du, dass fast jede:r 2. Jugendliche im Internet sexuell angemacht wird, wahrscheinlich also auch eine:r deiner Freund:innen?

Das Problem

Noch nie zuvor hatten Kinder und Jugendliche soviel Einblick in zum Teil verstörende Bilder und Filme im Internet. Und noch nie hatten Pädokriminelle so viele Möglichkeiten, auf Bilder, Gespräche und Adressen von Minderjährigen zuzugreifen.

Sexueller Missbrauch in Zahlen

In jeder Sekunde sind laut UN und FBI 750.000 Pädokriminelle online.

98 % der Opfer sind

13 Jahre alt oder jünger.

In 82 % der Fälle sind Eltern oder Angehörige am Missbrauch beteiligt.

In jeder Schulklasse gibt es im Schnitt

1 – 2 betroffene Kinder.

Ziele

Wir wollen erreichen, dass…

  • … durch Aufklärung sexuelle Anmache und Übergriffe im Internet verhindert werden.
  • … Anzeichen für sexuellen Missbrauch schneller erkannt werden.
  • … eine strafrechtliche Neubewertung des Kindesmissbrauchs stattfindet.
  • … die Datenlage zu den Themen mit wissenschaftlichen Mitteln verbessert wird.
Julia von Weiler

Psychologin & Vorstand

Wer wir sind

Innocence in Danger ist eine weltweite Bewegung gegen sexuellen Missbrauch von Kindern und Jugendlichen. Wir kämpfen insbesondere gegen die Verbreitung von Kinderpornographie in den neuen Medien. Innocence in Danger hat Standorte in Frankreich, der Schweiz, den U.S.A., Kolumbien, Großbritannien, Österreich und Deutschland.
Auf unserer Teamseite erfahren Sie mehr über die Menschen, die sich bei Innocence in Danger Deutschland für den Kinderschutz im Netz stark machen.